Ab Montag, 16.03.2020, findet kein Unterricht statt

Tag der offenen Tür 13.12.19
15. November 2019
Arbeitsaufträge für die unterrichtsfreie Zeit wegen des Corona-Virus
18. März 2020

Liebe Eltern, liebe Erziehungsberechtigte,

Sie haben es sicherlich schon längst aus den Medien erfahren: Ab sofort besteht bis zum Ende der Osterferien keine Unterrichtsverpflichtung und auch an der IGS Eschersheim findet kein Unterricht statt. Die Schule bleibt zwar offen und wir bieten ab Dienstag (17.03.) bis zu den Osterferien während der regulären Unterrichtszeit eine Notbetreuung an, jedoch nur für Kinder der Klassenstufen 1 bis 6, deren Eltern in einem der von der Landesregierung genannten „kritischen“ Berufe arbeiten und weiterhin zum Dienst gehen müssen.

Alle anderen Kinder bleiben ab Dienstag zu Hause.

Für Kinder der Klassenstufen 1 bis 6 von Angehörigen folgender Berufe gilt die Notbetreuung in der Schule:

  • Angehörige des Polizeivollzugsdienstes
  • Arbeitnehmer des Landes, die bei den Polizeipräsidien tätig sind und
  • Vollzugsaufgaben wahrnehmen
  • Angehörige von Feuerwehren
  • Richterinnen und Richter sowie Staatsanwältinnen und Staatsanwälte der Justiz
  • Bedienstete des Justiz- und Maßregelvollzuges
  • Bedienstete von Rettungsdiensten
  • Helferinnen und Helfer des Technischen Hilfswerkes
  • Helferinnen und Helfer des Katastrophenschutzes
  • Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die in medizinischen und pflegerischen Berufen arbeiten, insbesondere
  • Altenpflegerinnen und Altenpflege
  • Altenpflegehelferinnen und Altenpflegehelfer
  • Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Einrichtungen, die Kinder und Jugendliche im Rahmen der stationären Hilfen zur Erziehung oder der Eingliederungshilfe betreuen,
  • Anästhesietechnische Assistentinnen und Anästhesietechnische Assistenten
  • Ärztinnen und Ärzte
  • Apothekerinnen und Apotheker
  • Desinfektorinnen und Desinfektoren
  • Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerinnen und Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger
  • Gesundheits- und Krankenpflegerinnen und Gesundheits- und Krankenpfleger
  • Hebammen
  • Krankenpflegehelferinnen und Krankenpflegehelfer
  • Medizinische Fachangestellte
  • Medizinisch-technische Laboratoriumsassistentinnen und Medizinisch-technische Laboratoriumsassistenten
  • Medizinisch-technische Radiologieassistentinnen und Medizinisch-technische Radiologieassistenten
  • Medizinisch-technische Assistentinnen für Funktionsdiagnostik oder Medizinischtechnischer Assistenten für Funktionsdiagnostik
  • Notfallsanitäterinnen und Notfallsanitäter
  • Operationstechnische Assistentinnen und Operationstechnische Assistenten
  • Anästhesietechnische Assistentinnen/Assistenten
  • Pflegefachfrauen und Pflegefachmänner
  • Pharmazeutisch-technische Assistentinnen oder pharmazeutisch-technische Assistenten
  • Rettungsassistentinnen und Rettungsassistenten nach § 1 des Rettungsassistentengesetzes
  • Zahnärztinnen und Zahnärzte
  • Zahnmedizinische Fachangestellte

ACHTUNG: Nicht betreut werden kann Ihr Kind, wenn es

  • Krankheitssymptome aufweist
  • in Kontakt zu infizierten Personen steht oder seit dem Kontakt mit infizierten Personen noch nicht 14 Tage vergangen sind
  • sich in den 14 Tagen vor Inkrafttreten dieser Verordnung oder danach in einem Risikogebiet für Infektionen mit dem SARS-CoV-2—Virus aufgehalten hat und noch keine 14 Tage seit der Rückkehr vergangen sind.

Wenn Sie zu diesen Berufsgruppen gehören und Ihr Kind für die Notbetreuung anmelden möchten, informieren Sie uns bitte bis Montag, 8:30 Uhr über die Klassenlehrkraft oder unser Sekretariat (069 212 38751) und nennen Sie dabei unbedingt Name und Vorname Ihres Kindes, die Klasse, Name der Klassenlehrkraft und geben Sie bitte Ihren Beruf an, damit wir frühzeitig einen Überblick über die Anzahl der zu betreuenden Kinder haben.

Am Montag, 16.03.2020, haben alle Schülerinnen und Schüler noch einmal die Möglichkeit – aber nicht die Pflicht – zur 1. Stunde um 7:50 Uhr in die Schule zu kommen (oder zu einem späteren Termin, falls so während des Wochenendes mit der Klassenlehrkraft abgesprochen), um dort verbliebene Bücher, Lernmaterialien und persönliche Dinge abzuholen und um von ihren Klassenlehrkräften Informationen zu Arbeitsplänen und Aufgaben zu erhalten, die im Anschluss eigenständig zu Hause erledigt werden sollen.

Am Montag, um 8:30 Uhr, treffen sich die Lehrerinnen und Lehrer der IGS Eschersheim zu einer Dienstbesprechung, um die Notbetreuung zu organisieren und das weitere Vorgehen zu planen. Informationen darüber werden Sie dann im Anschluss über unsere Homepage oder direkt von der Klassenlehrkraft Ihres Kindes erfahren.

Liebe Eltern, sollten Sie weitere Fragen haben, wenden Sie sich gerne an die Klassenlehrerinnen und Klassenlehrer oder an die Schulleitung. Wir sind im Dienst und telefonisch erreichbar und wir stehen in engem, ständigen Kontakt mit unserer übergeordneten Behörde. Alle neuen Informationen werden wir umgehend an Sie weitergeben.

Nun bleibt uns nur noch zu hoffen, dass diese drastischen Maßnahmen den erhofften Erfolg bringen, die Ausbreitung des Virus eingedämmt werden kann und dass wir alle gesund bleiben!

Mit freundlichen Grüßen

Irmi Long
Schulleiterin